Kreisverband Freiburg

Dreikönig ist immer eine Reise wert

Auch in diesem Jahr machte sich eine große Schar von Mitgliedern, Freunden und Delegierten der Freiburger Liberalen Gemeinde bestehend aus FDP, JuLis und Liberalen Senioren auf zum Dreikönigstreffen in Stuttgart. Ebenso wie die heiligen drei Könige aus dem Morgenland ließen sich auch die Liberalen aus dem Badnerland nicht durch widrige Umstände wie weite Wege bei eisiger Kälte und glatten Straßen aufhalten, um sich in einer Mehrzweckhalle in Fellbach bei Stuttgart zu versammeln. Denn dort treffen sich bekanntlich jedes Jahr die Liberalen aus dem Südwesten und ganz Deutschland, um das neue politische Jahr einzuläuten.

Am 5. Januar fand zunächst der Landesparteitag statt. Nach einer Rede unseres Landesvorsitzenden Michael Theurer, die auf große Zustimmung stieß, wurden zahlreiche Anträge beraten und beschlossen. Der Leitantrag fordert ein stärkeres Engagement für die Mitte der Gesellschaft und beschreibt, was die Liberalen denn unter der von inzwischen allen Parteien zumindest rhetorisch umarmten „Mitte“ wirklich verstehen: Es sind diejenigen, die etwas leisten wollen und Verantwortung für die Gesellschaft und unsere soziale Marktwirtschaft übernehmen möchten. Für diese wollen sich die Freien Demokraten weiter einsetzen und vor allem ihre Unabhängigkeit von Bevormundung in allen Lebenslagen schützen.

Des weiteren wurden Anträge zur Digitalisierung, der Gemeindefinanzierung, Informatik als Schulfach, Zugangsregelung zu den weiterführenden Schulen, der Terrorbekämpfung in der Demokratie, aber auch die Erleichterung der Parteiarbeit durch das sogenannte „vorgezogene Alex-Müller-Verfahren“ beraten und beschlossen. Künftig sollen alle Mitglieder vor dem Parteitag mitbestimmen können, welche Themen diskutiert werden. Erfreulich aus südbadischer Sicht war ebenfalls, dass das Thema des Ausbaus der West-Ost-Querung im Land aufgegriffen wurde. Ein entsprechender verkehrspolitischer Antrag, der von verschiedenen Delegierten im südlichen Baden-Württemberg von Oberschwaben bis zum Oberrhein gestellt worden war, traf nach einem Ergänzungsvorschlag durch den Landesfachausschuss Verkehr auf einen breiten Zuspruch des Parteitages.

Dass die Reformen der neu aufgestellten FDP Früchte tragen, zeigte sich auch im Auftritt. Statt eines typischen „Parteigottesdienstes“ (einer spricht, mancher lauscht und alle jubeln …), den man zu Beginn eines Superwahljahres erwarten könnte, wurde munter und sachlich und auf Augenhöhe um Positionen und Verbesserungen gerungen. Bei den Diskussionen brachten sich auch die Freiburger Delegierten erfolgreich mit ihren Meinungen und Änderungsanträgen ein. Zwischen den Jahren hatten Freiburger Delegierte und Mitglieder im Rahmen einer Antragswerkstatt in unserer Geschäftsstelle die Anträge bereits vorbereitet. Für die guten Anregungen hier noch einmal vielen Dank!

Das Dreikönigstreffen ist aber mehr als nur ein Parteitag. Es ist auch die Möglichkeit um zu fachsimpeln, von der Presse belagerte liberale „Promis“ hautnah mitzuerleben oder auch mal jenseits von Politik nette Leute kennenzulernen und mit ihnen zu sprechen – und die gibt es bei der FDP reichlich. Diese Chance bestand bei der Dreikönigslounge am Abend, bei der sich alle Delegierten trafen. Wirklich alle? Nicht ganz. Eine kleine Gruppe von uns Freiburgern hatte sich nach dem Parteitag noch so lange mit unserer Generalsekretärin über Planungen und Strategiefragen ausgetauscht, dass sie nicht mehr hineinkamen. Die Karten waren ausverkauft! Wenn Parteiveranstaltungen im Wahlkampfjahr wegen Überfüllung geschlossen werden müssen, ist das aber kein so schlechtes Zeichen, so dass auch der Ausschluss von der Veranstaltung gut verkraftet werden konnte.

Übervoll war auch die Staatsoper am nächsten Tag, in der die traditionelle Dreikönigskundgebung stattfand. Es sprachen unser Landesvorsitzender Michael Theurer, der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag Ulrich Rülke, unsere Generalsekretärin Nicola Beer, der Saarländische Spitzenkandidat Oliver Luksic, Wolfgang Kubicki und unser Bundesvorsitzender Christian Lindner. Wer die Live-Übertragung auf Phoenix nicht miterleben konnte, kann Christian Lindners und die anderen Reden auch im Youtube-Kanal der FDP ansehen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Weitere Informationen zum Parteitag und den beschlossenen Anträgen finden Sie unter fdp-dreikoenig.de.





Knud Oldörp ist Mitglied und Landesparteitagsdelegierter des Kreisverbands Freiburg


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

31.07.2017Stammtisch17.09.2017Bundesparteitag» Übersicht

Mitglied werden


Unsere Jugendorganisation

Junge Liberale

Soziale Netzwerke